Der Nikolaus auf dem Asphalt. (verfasst am 7.12.2014)

Bevor ich in eine Hasstirade bezüglich meines Umzuges einsteige, möchte ich doch der vorweihnachtlichen Zeit noch etwas Tribut zahlen. Folgende Begebenheit hat sich zugetragen:

 

Was tut man, wenn direkt vor einem ein kleines Kind unbeabsichtigt einen Teil des Inhalts seines Nikolausstiefels auf die Straße entleert? Folgende Antwortmöglichkeiten stehen zur Verfügung…bitte auswählen:
a) Man geht einfach vorbei.
b) Man geht hin, hebt die davon gekullerten Dinge auf und gibt sie dem Kind zurück.
c) Dito…behält aber den Süßkram für sich.
Die persönliche, empirisch erstellte Faktenlage aus diversen Multiple-Choice*-Aufgaben (keine Angst….ich bin kein Humani^^) während meiner Studienzeit würde die im Zweifel statistisch wahrscheinlichere Antwortmöglichkeit c) bevorzugen lassen….

…Nee, so fies bin ich doch nicht! Wehe dem, der daran gezweifelt hat…auch wenn es nur für den Bruchteil einer Sekunde gewesen sein mag! Hier schwingt auch kein Fünkchen Ironie mit.
Natürlich habe ich den Stiefel wieder mit den verlustig gegangenen Dingen gefüllt…ich hätte mich an des Kindes Stelle auch darüber gefreut.

 

Was ich damit sagen möchte alias die Moral der Geschicht‘:
Dies hier ist keine Selbstbeweihräucherung einer guten Tat, sondern ein bittender Aufruf, in ähnlicher Lage genauso zu handeln! Ihr könnt andere damit glücklich machen und habt zudem auch etwas davon: Nämlich ein gutes Gefühl. Prädikat: Äußerst empfehlenswert! Nicht nur zur Weihnachtszeit.

 

 

*langläufig ausgesprochen als: mulltippel scheiss

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: