Zwiegespräche (27.12.2015)

 

 

Die Jahreszeiten sind nicht nur Zustände, banale Wetterphänomene oder kalendarisch fest datierte Hilfen für die Menschheit, um sich besser im voranschreitenden Zeitgefüge zurechtzufinden, nein, man kann sich auch wunderbar mit ihnen unterhalten.

Sie sind wie du und ich, besitzen Charakterzüge und tragen ihren ganz eigenen Spleen spazieren.

Wie solch ein Dialog aussehen könnte, macht mein neuester Leser auf sackingbob74 vor.

Herzlich willkommen, Dottore!

Habe die Ehre.

S.

 

 


2 responses to “Zwiegespräche (27.12.2015)

  • SackingBob74

    Dank Dir S. für die Ehre.
    Es stellt ja leider weder ein Novum noch ein Unikat da, sich mit fiktiven Gestalten zu plagen. Bei dem Einen ist es ein zu groß geratenes Kaninchen, bei dem anderen die Katze.
    Ich hingegen wollte Abwechslung und die bekommt man im Jahr immerhin vier mal geboten.
    Dank und Gruß
    Dein SAC

    Gefällt 1 Person

    • senftopfherausgeber

      Nicht allein das „Worüber“ ist entscheidend, sondern vor allem das „Wie“.
      Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden, was Thematik oder gestalterische Elemente anbetrifft. Und dennoch steht es jedem frei- nein, ich bitte sogar inständig darum- es ein klein wenig nach der eigenen Fasson zu gestalten und zu modelieren, damit es nicht nur ein Rad, sondern ein eigenständiges Werk mit Wiedererkennungswert ist.
      Du bist auf dem richtigen Pfad.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: