Tagesarchiv: 13. November 2016

Gefülltes Lebkuchenherz (13.11.2016)

Alles fing ganz harmlos an: Wie ich mich auf der Suche nach einem neuen Fahrrad in den Weiten des weltweiten Netzes verlaufen habe und glücklich, jedoch noch ohne eindeutige Erleuchtung, wieder ans Tageslicht zurückfand findet ihr HIER (Drücken musste! sagte einst schon Heinrich Zille).
Über einen kleinen eBike-Abstecher gelangten das Marinsche und ich schließlich geschwind zu des Pudels Kern:
GEFÜLLTE LEBKUCHENHERZEN.
So in etwa trug es sich zu:

[…]

    • Es Marinsche kocht

      Dann doch lieber die Variante mit der Elektrik-Option 😉

      Nein, ich wollte Dir keine schicken….ich dachte nur wenn detaillierte Beschreibung dann auch bittschön richtig :-p

      Gefällt dir

    • senftopfherausgeber

      Das e-bike hebe ich mir für späääääter auf. Man sollte nicht gleich alle seine Trümpfe heraushauen.😉

      Lebkuchen:
      Ich kann dir auch ein Exemplar zeichnen und ausmalen. Mit Querschnitt und allem drum und dran.
      Wenn es sein muss auch den Weg vom stable-to-table (auf den Urknall und die Schöpfungs-/Evolutionsgeschichte würde ich aber aus Zeitgründen verzichten wollen.)🙂

      Gefällt 1 Person

    • Es Marinsche kocht

      Au fein! Bin gespannt auf Deinen nächsten Beitrag 🙂

      Gefällt dir

[…]

 

 

Den ausführlichen Dialog dürft ihr euch gern ebenfalls HIER (einfach nach unten scrollen) anschauen und mit mir ernsthaft mitfiebern, ob ich doch noch dieser Aufgabe entkommen konnte. (Spoiler vorab: Konnte ich NICHT. Siehe nächster Satz.)

Doch ach weh, das Marinsche kannte keine Gnade. Also sah ich mich gezwungen, doch zu meinem Wort zu stehen. Ich tue es ungern. Wer lässt schon gern den Picasso in sich heraushängen. Aber hey….das ist schließlich mein zweiter Vorname. *räusper*

Also schwang ich seit Ewigkeiten mal wieder den Bleistift, füllte die Umrisse dezent mit Farbe….

….UND….TROMMELWIRBEL….TATAAAAAAAA! (Auf eigene Gefahr!)

 

Mehl     Zucker    Honig 

Eier     Butter     Erdbeermarmelade

zimt-kardamom-muskat-nelken

 

fertig

 

DAS kam dabei heraus. Auf Wunsch einer einzelnen Dame.

Nun habt ihr den Lebkuchen-Salat. Bedankt euch beim Marinsche. 😉

Es war mir eine Freude.

 

Habe die Ehre!

Picasso/S.

 

 

 

 


Interessante Mischung (13.11.2016)

 

Wo bitteschön bekommt man künstlerisch in Szene gesetzte, geföhnte Schokoküsse und Sport motivational speeches unter einen Hut?

Hier.

Ich muss zugeben, ich hatte schon etwas mehr zu den Schokoküssen herübergeschielt. Doch dann las ich etwas von mental toughness und no more excuses und sah schon die knechtende Peitsche auf mich herniedersausen. Da bekam ich es mit der Angst zu tun und wollte schon sämtliche Lebkuchenherzen bzw. Spekulatius für die Weihnachtszeit meistbietend versteigern.

Doch dann besann ich mich, legte die Süßwaren vor meinem geistigen Auge wieder zurück in den Küchenschrank und dachte still bei mir:

Erfordert es nicht mehr mentale Stärke, etwas in Maßen zu genießen, obwohl man über die vor einem offen stehende und schutzlos ausgelieferte Lebkuchenpackung herfallen könnte wie eine Meute hungriger Berserker, anstatt dieses Teufelszeug fern der eigenen Zugriffsmöglichkeit zu wissen?

Ja, daran glaube ich. Ganz fest. Ich trainiere auch schon fleißig. Was meint ihr: Wie viele Trainingseinheiten sind täglich empfehlenswert, um den Geist zu stählen? Klar, spätestens, wenn die letzte Packung im Vorrat leer ist*, muss leider Schluss sein. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Man muss aufhören können, wenn es am schönsten ist.

 

Für diese Erkenntnis bedanke ich mich bei den herzallerliebsten Bullis Ella und Lilou samt Schokoküsse schmelzendem Frauchen (Ella&Lilou) und Joscha (ErfolgreichesLebenBlog). Herzlich willkommen auf meinem Blog!

 

 

 

* Aber allerallerspätestens, wenn der Hosenknopf unter Ächzen in einer steilen Flugparabel davonschnippt.