Schlagwort-Archive: Ampel

BEI ROT musst du steh’n….darfst aber fahren (14.07.2016)

 

 

Die Grünen-Politiker kommen ja immer wieder auf recht „spannende“ Ideen. Womöglich ist es dem Umstand geschuldet, dass sie gelegentlich zu lange mit ihrer im eigenen Parteibüro aufgezogenen Hanfpflanze fachsimpeln. Wer weiß das schon so genau. Die Damen und Herren sind da ja zumindest zum Teil recht liberal eingestellt. Aber gut. Leben und leben lassen.

 

Nun wollen sie uns jedoch der Regel #1 unserer Kindheit berauben….ROT soll plötzlich nicht gleich ROT sein. Es kommt nämlich sehr auf die jeweilige Ausgangsposition an, in welcher man sich gerade befindet und dabei einem dieser roten Lichtsignale begegnet.

Zu Fuß oder im Auto heißt es weiterhin STOP. So weit so gut und vor allem sinnvoll.

Für Radfahrer wird jedoch eine Ausnahmeregelung angestrebt, bei der der/die Radler/in zwar anhalten soll (*laut auflach*), danach aber nach prüfend abschätzendem Rundum-Blick (*laut auflach*) passieren darf.

Einige interviewte Personen freuten sich natürlich sogleich über mehr Mündigkeit im Straßenverkehr.

Ich hingegen befürchte, dass man nicht jeden derartige Abwägungen aufhalsen sollte oder darf. Viele leiden nämlich unter akuter Ignoranz, fataler Selbstüberschätzung oder schlichtweg völlig in den Tag gelebter, unbedarfter Leichtsinnigkeit.

UND was ist das bloß für ein Signal an die radelnden Kinder?! Die würden doch komplett verwirrt werden!

Es würde sicherlich nicht lange dauern, bis irgendein Unglück passiert und der Dumme wird immer der Verkehrsteilnehmer mit der größeren Massenverdrängung (Auto, Lkw…) sein, der danach mindestens mit Schuldgefühlen zu leben hat. Darauf habe ich keine Lust, denn einseitige Aufmerksamkeit reicht nicht in allen Fällen aus. Es gehören schon beide Seiten dazu. Mit Sicherheit!

Ich halte von diesem Vorstoß für mehr Freiheit auf dem Drahtesel hernach überhaupt nichts. Auch das Argument, dass es anderswo (z.B. Paris) funktionieren würde, überzeugt mich nicht wirklich. Zu oft erlebe ich, wie- entschuldigt bitte- hirnlos sich manche durch die Botanik manövrieren. Und wer weiß, welche fähigen Probanden in stolz präsentierten Testläufen engagiert worden sind….der breiten Masse werden sie wahrscheinlich nicht gleichen. Wie gesagt….man sieht und hört ja so einiges.

Ich möchte um Bobs Willen niemandem die Fähigkeit zum Mitdenken absprechen, aber im Sinne des Selbst- und Fremdschutzes wäre ich glasklar dafür, dass ROT weiterhin STOP bedeutet. Egal wie man diesem Signal begegnet.

 

Und nun sagen wir alle kurz im Chor auf: Bei Rot musst du steh’n, bei Grün darfst du geh’n!

Rührt euch!

 

 

 

Werbeanzeigen

Wenn die Bundeswehr einen Ausflug macht… (13.4.2015)

 

….dann wird es in einer Kleinstadt in der sachsen-anhaltinischen Idylle eng.

 

Da rollte heute tatsächlich eine Kolonne von mindestens 20 LKWs an- natürlich geradewegs und wie punktgenau abgepasst auf meinen Heimweg- und nimmt erst einmal eine der Haupttrassen in Beschlag.

Noch einer, und noch einer, und noch einer tuckerte über die Kreuzung…mittlerweile zeigte die Ampel schon Dunkelrot…trotzdem: Und noch einer, und noch einer. Erst die letzten beiden Lkw blieben dann doch noch stehen. Ob dies ganz freiwillig geschah, möchte ich etwas anzweifeln. Vielmehr setzte sich des kleinen Mannes Wille durch: Jetze ham wir Grün! Und zackt stellten sich kleine lustige PKWs in den Fahrtweg der knatternden Kraftprotze. David gegen Goliath…hat schon damals funktioniert.

Der sich daraufhin auf meiner Fahrtroute bildende Stau trug allseits zur Steigerung der allgemeinen Gemütslage bei.

Eine Überlegung kam mir bei so viel Armee zum Feierabend: Hoffentlich hat unsere Truppenursel ausreichend Butterbrote geschmiert! So ein Ausflug kann ja lange dauern.

Man stelle sich in einem Moment seichter Muse vor, solch ein Aufzug würde mal eben durch das „drive in“ einer gewissen Schnell-Fraß-Bude rollen. Abgesehen davon, dass der Tross (ein Panzer war zumindest nicht dabei) die Maximalhöhe nicht einhalten würde, was dann in einem „drive weg“ enden würde, würden wahrscheinlich die HappyMeal-Tütchen ausgehen, noch bevor der letzte Soldat angetreten ist zum liebevoll durch die mit Pommesduft geschwängerte Halle gebrüllten „Essen fassen!„.

Tut mir leid, der letzte Prinzessin Lillifee Seifenblasenzauberstab ist leider gerade über die Theke gegangen…

 

In diesem Sinne: Sport frei und wegtreten! Bis demnächst. (-: