Schlagwort-Archive: Metapher

Einbahnstraße im Kopf (25.05.2015)

Neulich gesehen:

 

Kennt ihr das? Die Autos parken so seltsam in eine Richtung, der Gegenverkehr hupt vielleicht sogar total penetrant und ihr habt keinen Schimmer warum, weshalb ihr die Wurzel des Übels unreflektiert hinter euch sucht? Da wird wohl einer gepennt haben!

Nein! Der Baum des Verderbens erwächst ganz allein aus deinem Vehikel, mein Freund.

Aber sicher kann man sein vierrädriges Mobil mal kurzerhand und eiskalt berechnend zu einem durchfahrtsberechtigten Fahrrad umwidmen, wenn man keinen Bock hat, die Einbahnstraße zu umfahren.

Gut, Kumpel, du entstammtest pseudoentschuldbar von außerhalb. Doch ich bin mir sicher, dass auch dort Straßenschilder existieren! Darauf verwette ich deine Karre!

Und das Schlimmste an allem ist: Du bist wahrscheinlich nicht allein.

 

Wisst ihr Kinders: Jeder macht mal Fehler. Wenn man sich aber kackenfrech ohne Hast und Drang rein aus Bequemlichkeit über Spielregeln hinwegsetzt, dann finde ich das einfach nur dreist. Eine dicke Limousine zu fahren bedeutet nicht, dass man alles darf. Löscht diese Einbahnstraße im Kopf bitte ganz schnell. Danke!

 

 

P.S.: Man darf oben beschriebenes Motiv gern auch als Metapher verstehen. Passt wunderbar in alle möglichen und unmöglichen Lebenslagen.

 

 

Werbeanzeigen