Schlagwort-Archive: Muttis

Kiezgeflüster und die Suche nach dem verlorenen Gemächt (8.9.2014)

Vorweg: Es handelt sich hier nicht um den neuen und somit fünften Titel der Indiana Jones-Fortsetzungsreihe, auch wenn es metrisch und rhythmisch ähnlich locker dahinfließen mag. Vergleichendes zum Inhalt kann ich ebenfalls nicht beisteuern. Sorry.

Zu Endlosschleifen der Filmkunst à la „Die-unendliche-Geschichte-wie-der-Rocky-dem-Rambo-so-dermaßen-eine-transformiert-dass-dieser -meint-er-sähe-vor-sich-den-sternchenförmigen-karibischverfluchtenTerminator -auf-hoher-See-durch-den-wilden-Westen-reiten-während-fast-und-furious-am-anderen-Ende-der-Welt-einer-ganz-langsamstirbt-weil-der-pottersche-Zauberstab-in-die-verfluchte-Matrixsuppe-gefallen-ist-an-der-gerade-ein-gewisser-Spinnenmann-rührte -und-voller Shreken—feststellen-musste -dass-er-heute-eigentlich-gar-keinen-Küchendienst-hatte“ möchte ich jetzt auch gar nicht viel schreiben. Vielleicht andermal.

weiterlesen


Wenn etwas wie eine Seifenblase zerplatzt…oder auch nicht (verfasst am 20.7.2014)

Heute habe ich etwas Neues erleben dürfen. Schon beim Einstieg in eine Straßenbahn waberten mir Seifenblasen entgegen. Große, kleine und ganz kleine. Das Kind und dessen Mutti hatten reichlich Freude dabei. Diese Spüli-Spielerei ist auch nicht schlimm, sieht niedlich aus und tut keinem weh. weiterlesen


Du, das macht die Mutti jetzt aber traurig! (verfasst am 13.7.2014)

Vor kurzem drang ein kleines, für mich recht amüsantes Wortgefecht, das den Umständen geschuldet genaugenommen eher ein Monolog war, an mein Ohr. Oder sollte ich es vergebliches Flehen, leicht angenervtes Bitten oder letztes, halbherzig unter Druck setzendes Aufbäumen nennen? weiterlesen