Schlagwort-Archive: Obstfliege

Ja, wo ist denn das Summsebienchen? (06.09.2016)

 

 

Ich stand in der Küche und putzte Pfirsische, die mir eine Kollegin aus ihrem Gärtchen mitgebracht hatte, bevor diese sie noch ganz erschlagen würden oder der Baum mit all seinen fein duftenden Lasten im Erdboden versinken musste.

Dabei vernahm ich ein Geräusch, das ganz nach Puck* tönte, den man irgendwo angekettet haben musste und der zum Zwecke des Entkommens auf höchster Drehzahl lief. Die Messnadel musste wohl den roten Bereich schon nach irgendwohin, vermutlich gen Umlaufbahn des Saturns, verlassen haben.

Zeitweise ging es in ein seltsam fiebsiges Geräusch über, sodass ich mich etwas besorgt nach der Quelle umsah bzw. umhörte. Nicht, dass der Kühlschrank die Hufe hochreißen wollte.

Ich lauschte hier und dort und hielt über einer Schachtel mit Weintrauben inne. Dort war das wilde Summen am deutlichsten zu vernehmen. Gut, der Kühlschank war noch heile. Glück gehabt.

Nun begab ich mich auf Grabungsarbeiten im Obstbehältnis.

Doch da war nichts.

Bis auf das Summen, das noch immer nicht verstummt war.

Es lag noch eine einzige, etwas angedrückte Traube in der Schachtel, welche ich auch noch umgehend evakuierte.

Und darunter….hockte ein etwas malträtierter Puck. Was ihn am Wegflug hinderte**, war der Umstand, dass ein Teil seines Körpers mit dem Plastikboden eine sicher ungewollte, dennoch recht innigliche Verbindung eingegangen war.

Schnell erkannte ich diese für jegliches Leben als unzuträglich einzuschätzende Lage und beschloss, Puck– eine dicke Fruchtfliege- in den Weintraubenhimmel zu katapultieren. Mit der Traube, welche ihm bereits das Hinterteil unwiederbringlich zerschmettert haben musste, erledigte ich gewissenhaft den Rest. Ich bin sicher, dass der Tod für ihn einen süßen Beigeschmack hatte. Wenigstens etwas.

Ja, nun. Jetzt war wieder Stille eingekehrt.

Die Moral von der Geschicht‘?

Zu viel Naschen tut gut dir nicht!

Und sonst? Nimm nur so viel wie du auch tragen kannst!

 

 

* die Stubenfliege

** Zartbesaitete sollten jetzt besser Mund, Ohren und Augen schließen.

 

Werbeanzeigen

Pack‘ das Obst weg, die Flieger kommen! (17.8.2014)

FruchtalaaAAAarm, heißt es seit geraumer Zeit wieder.

Die Rede ist nicht von stichfesten Joghurts und kleinen nervigen Kindern, bei denen die Hand- äh pardon– das Obst in den Mixer soll, sondern von unseren momentan allgegenwärtigen, massenhaft auftretenden und genauso unliebsamen Mitbewohnern: Drosophila melanogaster, schwarzbäuchige Taufliege, Obstfliege, Essigfliege, Fruchtfliege (eigentlich eine andere Fliegenart)…. viele Namen, die alle dasselbe Übel unter sich vereinen.

Das sind Miooooonen“, würde die werbende Nervensäge jetzt ausrufen. weiterlesen